Liebe Teilnehmer*innen,

da der Corona Virus, inzwischen den Alltag von vielen Menschen bestimmt, habe ich mir in den letzten Tagen Gedanken gemacht, welche Maßnahmen ich treffen möchte, um verantwortungsbewusst mit der aktuellen Situation umzugehen.

Dabei versuche ich eine Balance zu finden, um verantwortungsvoll & angemessen zu handeln und natürlich dennoch eine falsche Panikmache zu vermeiden.

Yoga & Achtsamkeit leisten in vielerlei Hinsicht einen wertvollen Beitrag für unsere Gesundheit und unser Immunsystem. 
Angst & Stress können unser Immunsystem negativ beeinflussen – Entspannung, Ruhe in Verbindung mit achtsamer Bewegung und positiven Gefühlen hingegen stärken unser Immunsystem und unser gesamtes Wohlbefinden.

Aus diesen Gründen möchte ich gerade in diesen Zeiten, meine Yogakurse weiter stattfinden lassen.
Im Sinne einer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung ist es mir jedoch wichtig, dass wir in den nächsten Wochen gewisse Leitlinien beachten, um die Verbreitungsgeschwindigkeit und damit auch die Gefährdung von Risikogruppen zu minimieren.

 

  • HYGIENE:
    Wie schon in den vergangenen Wochen arbeite ich mit effektiven Mikroorganismen (EM) um die Matten nach jeder Stunde mit eurer Unterstützung zu reinigen.
    EM sind „gesunde“ Mikroorganismen, die ein Milieu bilden, auf dem sich andere Bakterien, Keime und Viren nicht mehr wohl fühlen.
    Einen weiterführenden Artikel dazu findet ihr hier:
    https://eifelon.de/region/aerztin-dr-zschocke-ein-bakterienfreundliches-leben-wehrt-corona-viren-ab.html
  • Vorsorglich werde ich die Reinigungs- & Desinfektionsmaßnahmen in den nächsten Wochen verstärken:
    Zusätzlich zu den Matten werde ich ab kommender Woche vor & nach jeder Yogastunde „Infektionsquellen“ wie Türklinken & Lichtschalter desinfizieren und zusätzlich mit “EM” reinigen, die die Flächen dann neu besiedeln und das Ansiedeln von Viren & krankmachenden Keimen erschweren. Ebenso werden wir auch die Hilfsmittel nach den Yogastunden absprühen.
    Vor und nach jeder Yogastunde werde ich auch wie bisher geschehen weiterhin EM einsetzen, um den Raum abzusprühen. Am Eingang des Raumes findet ihr darüber hinaus Desinfektionsmittel & auf der Toilette findet ihr neben der üblichen Seife auch EM Seife, die ich dort deponieren werde.

 

Darüber hinaus bitte ich euch um folgende Leitlinien:

  • Die wichtigste Maßnahmen zur individuellen Prävention einer Infektion mit Viren bestehen in einer Husten- und Niesetikette sowie einer gründlichen Handhygiene. Hustet und niest daher möglichst immer in die Armbeuge und wascht eure Hände häufig und gründlich – gerne auch vor & nach der Yogastunde.
  • Bitte kommt nur zu den Yogastunden, wenn ihr euch gesund fühlt! Bitte kommt nicht zu den Yogastunden, wenn ihr in den vergangenen zwei Wochen ein Risikogebiet besucht habt oder Kontakt zu Personen aus Risikogebieten hattet.
  • Wenn vorhanden, bringt bitte eure eigene Yogamatte mit zum Kurs. Bitte denkt daran unsere und eure Matten sowie vor und nach der Nutzung gründlich zu Die Hilfsmittel wie oben beschrieben absprühen.
    Darüber hinaus bringt bitte ein Handtuch, um die Hilfsmittel wie Polster & Kissen abzudecken.

 

Ich danke euch von Herzen für euer Verständnis und euer Mitwirken!

P.S.: Da die Frage in den letzten Tagen häufig gestellt wurde: Effektive Mikroorganismen könnt ihr im Internet beziehen. Ich nutze sie nicht nur für die Yogaräume, sondern auch für uns privat.
Ein Beispiel ist dieser Shop: https://www.em-kaufhaus.de/haushalt

Herzliche Grüße,

eure Nadine

 

 

PhotoCredit: Matthew Tkocz on Unsplash